zeitgrund blog

Plugin Last Viewed Posts

Samstag, 8. Dezember 2007 um 15:31 Uhr in Last Viewed Posts, Plugins

Download the latest release (0.7.1) of the plugin Last Viewed Posts

For English description click here

Beschreibung:
Das Plugin speichert die von einem Besucher angeschauten Beiträge (bzw. Seiten) in einem Cookie um dann in einer Liste die zuletzt angeschauten Beiträge (Standard: 10) auszugeben.
Jeder Besucher hat seine eigene Auflistung der von ihm angeschauten Einzelbeiträge – es ist keine globale Auflistung aller von Besuchern angeschauten Posts. Es wird auch in der Hinsicht nichts in der Datenbank gespeichert.

Wenn der Besucher keine Cookies akzeptiert oder keine Beiträge angeschaut hat, so findet keinerlei Ausgabe statt.

Screenshot

Download:
last_viewed_posts.zip (3kb)

Download:
Das Plugin benötigt mindestens WordPress 2.1.
Es wurde erfolgreich mit WordPress 2.7 getestet.

Changelog:
0.6: Erste Veröffentlichung.
0.7: Nun können auch Seiten berücksichtigt und in der Liste ausgegeben werden. Außerdem wird nun kein Loop mehr, sondern eine Datenbankabfrage für die Ausgabe genutzt.
0.7.1: Es wurde eine denkbare Sicherheitsschwäche behoben – es wird sichergestellt, dass aus dem Cookie nur Zahlen (die IDs der Seiten/Einträge) ausgelesen und aus der Datenbank abgefragt werden.

Benutzung:
Solange das Plugin aktiviert ist, wird bei jedem Aufruf eines einzelnen Beitrags dies in einem Cookie beim Besucher gespeichert.
Die Ausgabe erfolgt nur, wenn man das Widget oder den Template Tag benutzt (siehe unten).

Lade die ZIP-Datei herunter und entpacke sie. Via FTP überträgst die last_viewed_posts.php dann auf deinem Server in das/wp-content/plugins/ Verzeichnis.
Anschließend kannst du das Plugin im Adminmenü aktivieren.

Um dann die Ausgabe zu aktivieren, nutze, falls du Widgets verwendest, das entsprechende Widget (Last Viewed Posts) oder füge folgenden Code an gewünschter Stelle (außerhalb des Loops), z.B. in der sidebar.php, in dein Theme ein:

<?php if (function_exists('zg_recently_viewed')): if (isset($_COOKIE["WP-LastViewedPosts"])) { ?>
<h2>Last viewed posts</h2>
<?php zg_recently_viewed(); ?>
<?php } endif; ?>

Der eigentliche Template Tag für die Ausgabe sieht aus folgendermaßen aus:
<?php zg_recently_viewed(); ?>
Ich empfehle aber den oberen Code zu nutzen, damit keine leere Liste angezeigt wird, wenn der Besucher keine Cookies akzeptiert hat oder keine Beiträge anschaute.

Das Cookie verfällt standardmäßig nach 360 Tagen, angezeigt werden die letzten zehn besuchten Beiträge und Seiten werden berücksichtigt. Diese Werte können in der last_viewed_posts.php geändert werden. Einfach dazu die Zahlenwerte zwischen = und ; verändern bzw. true in false ändern:

$zg_cookie_expire = 360; // After how many days should the cookie expire? Default is 360.
$zg_number_of_posts = 10; // How many posts should be displayed in the list? Default is 10.
$zg_recognize_pages = true; // Should pages to be recognized and listed? Default is true.

Das Plugin steht unter der GPL Version 3.



Kommentar verfassen

Zeilen und Absätze brechen automatisch um, E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht (ist aber obligatorisch), HTML erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>